Rückenstaubsauger: Vor-, & Nachteile | Top 6 Staubsauger im Vergleich 2022

Der Makita Rückenstaubsauger ist das beliebteste Modell auf Amazon aufgrund seines hohen Tragekomforts.

Einer der unbekanntesten Staubsaugerarten sind die Rückenstaubsauger. Die Unbekanntheit dieser Modelle liegt an der oftmals nur gewerblichen Nutzung. Bosch bietet allerdings eine Konsumer Staubsaugerserie an, welche sich auch als Rückenstaubsauger verwenden lässt. Mit dieser Serie können Sie also alle Vorteile der Rückenstaubsauger auch in Ihren eigenen 4 Wänden genießen.

Kurzgesagt ist ein Rückenstaubsauger ein herkömmlicher Staubsauger, welchen Sie sich auf den Rücken schnallen können. Dabei gibt es verschiedene Versionen: Akku oder kabelgebundene Modelle, Mit oder ohne Beutel, Gewerbliche oder Private Versionen.

Mehr zu diesen unterschiedlichen Versionen erfahren Sie in diesem Artikel. Weiterhin haben wir für Sie die beliebtesten Rückenstaubsauger in unserer Vergleichstabelle untereinander verglichen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr finde-dein-produkt.de Team.


Die 6 beliebtesten Rückenstaubsauger im Vergleich


Platz 1: Unsere Empfehlung & Beliebtester Akku Rückenstaubsauger auf Amazon
28% Reduziert
Makita DVC660Z Akku Rückenstaubsauger
Vorteile:
  • Austauschbarer Akku
  • Akkus lassen sich auch für andere Makita Geräte verwenden
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • HEPA Filter
  • 3 Jahre Garantie*
  • Großes Behältervolumen
Nachteile:
  • Akkus & Ladegerät sind bei diesem Angebot nicht enthalten
  • Teuer in der Anschaffung
Technische Daten
Behältervolumen: 6 Liter
Saugleistung: 11000 Pa
Lautstärke: 70 dB
Luftstrom: 2200 l/min
Gewicht: 6,7 kg

Ausstattung
  • Akku Betrieben
  • 3 Leistungsstufen
  • HEPA Filter
  • Austauschbarer Akku
  • 2x 18 Volt Akku
Allgemeine Informationen
  • 3 Jahre Garantie* bei Registrierung
  • Lieferumfang: Bodendüse, Schaftrohr gebogen, Schlauchklemme, Runddüse-Gummi, Alu-Teleskoprohr, Schultergurt, Filterelement HEPA, Saugschlauch 32 mm 1m
  • Eigenschaften des Makita Akkus: 18 Volt, 6000 mAh oder 5000 mAh, Li-Ion-Akku
  • Akku Laufzeit: 18 Volt 5 Ah Akku = 33 / 60 / 110 min – 18 Volt 6 Ah Akku = 40 / 75 / 140 min
Platz 2: Die leichtere & kleinere Alternative vom beliebtesten Modell auf Amazon
Makita DVC261ZX15 Akku Rückenstaubsauger
Vorteile:
  • Austauschbarer Akku
  • Akkus lassen sich auch für andere Makita Geräte verwenden
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • HEPA Filter
  • 3 Jahre Garantie*
  • Leicht
Nachteile:
  • Akkus & Ladegerät sind bei diesem Angebot nicht enthalten
  • Teuer in der Anschaffung
Technische Daten
Behältervolumen: 2 Liter
Saugleistung: 11000 Pa
Lautstärke: 70 dB
Luftstrom: 2300 l/min
Gewicht: 4,5 kg

Ausstattung
  • Akku Betrieben
  • 3 Leistungsstufen
  • HEPA Filter
  • Austauschbarer Akku
  • 2x 18 Volt Akku
Allgemeine Informationen
  • 3 Jahre Garantie* bei Registrierung
  • Lieferumfang: Bodendüse, Schaftrohr gebogen, Schlauchklemme, Runddüse-Gummi, Alu-Teleskoprohr, Schultergurt, Filterelement HEPA, Saugschlauch 32 mm 1m
  • Eigenschaften des Makita Akkus: 18 Volt, 6000 mAh oder 5000 mAh, Li-Ion-Akku
  • Akku Laufzeit: 18 Volt 5 Ah Akku = 33 / 60 / 110 min – 18 Volt 6 Ah Akku = 40 / 75 / 140 min
Platz 3: Unsere Preis-Leistungsempfehlung bei den kabelgebundenen Rückenstaubsauger
6% Reduziert
Cleancraft Spezialsauger flexCAT 104
Vorteile:
  • Günstig in der Anschaffung
  • Leicht
Nachteile:
  • Keine Angaben zur Garantie
  • Besitzt keine Leistungsstufen
Technische Daten
Behältervolumen: 4 Liter
Saugleistung: 20000 Pa
Lautstärke: 76 dB
Luftstrom: 2000 l/min
Gewicht: 4,5 kg

Ausstattung
  • 230 Volt Steckdosen Betrieben
Allgemeine Informationen
  • Lieferumfang: Schlauch 1,5m, Runddüse mit Bürste, Flachdüse, 2-teiliges Saugrohr 90 cm aus Kunststoff, Papierfilterbeutel, Stofffilter, Bodendüse mit Klappbürste
Platz 4: Der Rückenstaubsauger ohne Beutel | Zyklonentechnik
Milwaukee Akku-Rucksacksauger
Vorteile:
  • Benötigt keinen Beutel Zyklonentechnik
  • Austauschbare Akku
  • Akkus lassen sich auch für andere Milwaukee Geräte verwenden
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • HEPA Filter
  • 3 Jahre Garantie*
Nachteile:
  • Akkus & Ladegerät sind bei diesem Angebot nicht enthalten
  • Teuer in der Anschaffung
  • Im Verhältnis zu den anderen Geräten, fällt er etwas schwerer aus
Technische Daten
Behältervolumen: 3,8 Liter
Saugleistung: 18900 Pa
Lautstärke: 74 dB
Luftstrom: 1557 l/min
Gewicht: 8,7 kg

Ausstattung
  • Akku Betrieben
  • Ohne Beutel / Zyklonentechnik
  • 2 Leistungsstufen
  • HEPA Filter
  • Austauschbarer Akku
Allgemeine Informationen
  • 3 Jahre Garantie* bei Registrierung
  • Lieferumfang: Bodensauger, Fugendüse, Teleskopsaugrohr, flexibler Schlauch, Absaugadapter
  • Eigenschaften des Milwaukee Akkus: 18 Volt, Li-Ion-Akku, max. 8000 mAh
  • Akku Laufzeit: hängt vom gewählten Akku ab
Platz 5: Günstiger 230 Volt Rückenstaubsauger
MENZER VC 620 M
Vorteile:
  • Günstig in der Anschaffung
Nachteile:
  • Keine Angaben zur Garantie
  • Besitzt keine Leistungsstufen
  • Etwas lauter im Betrieb
Technische Daten
Behältervolumen: 4 Liter
Saugleistung: 20000 Pa
Lautstärke: 80 dB
Luftstrom: 2000 l/min
Gewicht: 5 kg

Ausstattung
  • 230 Volt Steckdosen Betrieben
Allgemeine Informationen
  • Lieferumfang: Teleskoprohr, Krummstück, Saugschlauch, Filtertüten, etc.
Platz 6: Der Hybrid Rückenstaubsauger für zu Hause
49% Reduziert
Bosch BBH73260K Athlet Ultimate
Vorteile:
  • Kann als normaler Staubsauger verwendet werden
  • Kein Beutel Zyklonentechnologie
  • Ist sehr flexibel
Nachteile:
  • Ist kein echter Rückenstaubsauger
  • Kann störend wirken beim längeren Rückenstaubsauger betrieb
Technische Daten
Gewicht: 3,7 kg

Ausstattung
  • Akku Betrieben
  • Ohne Beutel / Zyklonentechnik
  • 3 Leistungsstufen
  • Bodenstaubsaugeraufsatz
  • Hygienefilter
  • Kann umgehängt werden
Allgemeine Informationen
  • 2 Jahre Garantie*
  • Lieferumfang: Bodensauger, Fugendüse, Teleskopsaugrohr, flexibler Schlauch, Absaugadapter
  • Eigenschaften des Makita Akkus: 32,4 Volt, Li-Ion-Akku, 3000 mAh
  • Akku Laufzeit: max 60 Minuten

Welche Vorteile bietet ein Rückenstaubsauger


Die Vorteile eines Rückenstaubsaugers fallen besonders auf wenn man diese mit anderen Staubsaugerarten vergleicht. Dabei ist der größte Vorteil, dass der hohe Saugkomfort ohne Einbußen bei der Saugleistung erreicht wird.

Bei anderen Modellen wird immer ein Kompromiss aufgrund von Gewichtsersparnissen eingegangen. Bei Rückenstaubsaugern ist diese strenge Diät allerdings nicht nötig, da das Gewicht den Nutzer nicht so stark belastet wie bei anderen Geräten.

1. Vorteil: Freies Saugen, kein verhedderndes Kabel mehr


Der Begriff freies Saugen, kommt einem vielleicht etwas komisch vor. Bei einem Rückenstaubsauger ergibt diese Bezeichnung jedoch durchaus Sinn. So haben Sie beim Saugen immer eine Hand frei und brauchen keinen schweren Kasten hinter sich herziehen.

Zudem ist das zurücklegen von längeren Strecken wesentlich angenehmer. Denn Sie können das Saugrohr einfach mit am Rucksack befestigen und brauchen so beim Gehen nichts in der Hand halten.

2. Vorteil: Ermüdungsfreies Saugen auch bei längerer Verwendung


Da das Gewicht des Saugers komplett auf den Schultern lastet, brauchen Sie nichts Schweres mehr in der Hand halten. Besonders im Vergleich zu Handstaubsaugern fällt dies sehr positiv für den Rückenstaubsauger aus.

Da selbst geringe Gewichte von 1 bis 2 Kg über lange Zeit Arme und Hände stark ermüden. Auch das ständige hinterherzerren bei Bodenstaubsaugern entfällt. Somit können Sie ermüdungsfrei mehrere Stunden am Stück saugen.

3. Vorteil: Leistungsstark wie ein Bodenstaubsauger


Rückenstaubsauger sind im Vergleich zu den herkömmlichen Akku-Staubsaugern um bis zu 3 kg schwerer und zusätzlich noch einiges größer. Diese 3 kg und größere Größe erlaubt es den Geräten jedoch eine deutlich höhere Saugleistung zu entwickeln und dies bei geringerem Geräuschpegel.

Die Saugleistung und Lautstärke ist dabei mit Bodenstaubsaugern vergleichbar, allerdings mit dem Bedienkomfort eines Akku Staubsaugers. Die erhöhte Leistung gilt übrigens auch für Akku Rückenstaubsauger, da besonders solche Geräte durch das erhöhte Gewicht über einen leistungsstärkeren Akku verfügen.


Die Einsatzgebiete eines Rückenstaubsaugers


Die meisten Rückenstaubsauger werden im gewerblichen Betrieb verwendet. Denn der Rückenstaubsauger erlaubt eine problemlose Nutzung über einen langen Zeitraum und bietet eine vergleichbare Leistung wie ein herkömmlicher Bodenstaubsauger. Somit eignen sich Rückenstaubsauger für folgende Einsatzgebiete besonders gut:

  • Gebäudereinigung
  • Treppenhäuser
  • Kinosäle
  • Innenräume von Bussen
  • Hörsäle
  • Innenräume von Flugzeugen
  • Kellerräume

Darauf müssen Sie beim Kauf für die gewerbliche Nutzung achten


Tragekomfort


Bei dem professionellen Rückenstaubsauger von Kärcher, wird gut sichtbar wie das Gewicht effektiv auf die Hüfte übertragen wird.

Da der Rückenstaubsauger vermutlich über einen längeren Zeitraum getragen wird, ist der Tragekomfort besonders wichtig. Dabei sind die Gurte das entscheidendste Merkmal, da diese den Rucksack am Rücken befestigen.

Es sollte allerdings die Polsterung des Rückens nicht außer Acht gelassen werden. Diese schützt den Rücken nämlich vor der harten Rückseite des Staubsaugers. Hier finden Sie eine kurze Übersicht der 4 wichtigsten Eigenschaften die großen Einfluss auf den Tragekomfort nehmen.

  • Die Breite der Gurte
  • Polsterung der Gurte
  • Längeneinstellung der Gurte
  • Polsterung / Abschirmung des Rückens vom Staubsauger

Ein zu schmaler Gurt kann über längeren Zeitraum einschneidend wirken. Ein breiter Gurt hingegen verteilt die Belastung auf eine größere Fläche und vermeidet dieses Phänomen. Die Polsterung verbessert zudem zusätzlich den Komfort und entlastet die Druckpunkte noch weiter.

Diese beiden Punkte bringen Ihnen allerdings nichts, wenn Sie den Rucksack nicht richtig einstellen können. Denn es ist sehr wichtig, dass das Gewicht weg von den Schultern und Rücken hin zur Hüfte gelenkt wird.

Sonst kann es zu einer unangenehmen Gewichtsverlagerung kommen, welche beim langen Tragen für die Entstehung von Rückenschmerzen verantwortlich ist. Weiterhin sollte vermieden werden, dass der Rückenstaubsauger auf dem Rücken hin und her rutscht.

Der letzte aber wichtigste Punkt, ist die Abschirmung des Rückens vor der harten Rückenseite des Saugers. Dabei gibt es unterschiedliche Designs, welche alle Ihre Vor-, und Nachteile haben. Probieren Sie einfach mehrere Modelle aus und entscheiden Sie, welche Polsterungen Ihnen am besten gefällt. Achten Sie beim Ausprobieren darauf, dass Sie keine festen Punkte am Rücken spüren oder dass das Gewicht sich unangenehm anfühlt. Im Idealfall sollten Sie nur eine niedrige Belastung der Schultern und Rückens spüren.

Akku oder Kabel?


Milwaukee stellt die größten Akkus für Ihre Rückenstaubsauger zur Verfügung.

Akkubetriebene Geräte verfügen mittlerweile über genügend Leistung um mit kabelgebundenen Geräte zu konkurrieren. Allerdings sind diese teurer in der Anschaffung und es werden bei langer Nutzungsdauer mehrere Ersatzakkus benötigt. Diese können die Kosten immens erhöhen und verlieren nach einigen Jahren zwangsläufig an Leistung.

Die Vorteile von akkubetriebenen Rückenstaubsaugern ist allerdings nicht zu vernachlässigen: Kein Aufwickeln des Kabels, kein Umstecken, keine Fallstricken, es kann schlicht ohne Steckdose gearbeitet werden.

Wenn Sie sich für ein akkubetriebenes Gerät entscheiden, gibt es drei wichtige Eigenschaften auf die Sie achten müssen:

  • Voltzahl des Akkus
  • mAh des Akkus
  • Auswechselbarer Akku

Akkuspannung / Voltzahl des Akkus


Die Voltzahl des Akkus gibt die maximale Watt Zahl (Leistung) vor, welche der Akku dem Sauger zur Verfügung stellen kann. Bei dem Makita Rückenstaubsaugern gibt es dabei eine Besonderheit, hier werden zwei 18 Volt Akkus in Reihe geschaltet um dem Sauger insgesamt 36 Volt zur Verfügung zu stellen.

mAh des Akkus


Die Höhe der mAh Zahl des Akkus gibt an wie viel Amper Stunden der Akku besitzt. Übersetzt heißt dies, je größer die mAh Zahl ist, desto länger hält der Akku durch. Also beschreibt die mAh Zahl quasi die „Größe“ des Akkus.

Austauschbarer Akku


Auch der größte Akku ist irgendwann leer. Um ohne Unterbrechungen weiterarbeiten zu können ist es also wichtig, dass Sie den leeren Akku mit einem vollen austauschen können. Weiterhin ist dies auch für die Langlebigkeit des Gerätes entscheidend. In der Regel ist die Lebenserwartung der Saugeinheit um einiges länger als die des Akkus. Somit kann die Lebensdauer des Gerätes verlängert werden, wenn der Akku ohne großen Aufwand getauscht werden kann.


Rückenstaubsauger für den privaten Gebrauch


Bosch stellt Akku Staubsauger her, welche sich auch als Rückenstaubsauger verwenden lassen.

Wenn Sie planen Ihren Rückenstaubsauger genauso lange zu verwenden, wie es im gewerblichen Betrieb der Fall ist (mehrere Stunden am Tag) sollten Sie sich an den oben genannten Empfehlungen orientieren.

Wenn Sie hingegen im Monat vielleicht ein bis zwei Stunden am Stück saugen, können wir Ihnen andere Empfehlungen ans Herz legen. Staubsaugen ist einer der Tätigkeiten die unbedingt erledigt werden müssen, aber wenig Freude bereiten.

Deshalb sollte die Hürde um mit dem Saugen zu beginnen möglichst niedrig sein. Im besten Fall steht der Staubsauger einsatzbereit in einer Ecke und kann sofort zum Saugen verwendet werden.

Genau hier liegt das Problem mit den Rückenstaubsaugern. Diese schnell mal eben aufzusetzen um zu saugen dauert schon einige Minuten. Genau dieses Problem hat sich Bosch bei Ihren Modell BBH73260K angenommen und erlaubt es Ihnen den Staubsauger einfach über die Schulter zu hängen. Zudem lässt sich das Modell noch als Stielstaubsauger verwenden. Wenn Sie also einen Rückenstaubsauger für den privaten Gebrauch suchen, sollten Sie unbedingt auf die Flexibilität wie bei dem Bosch Modell achten.


Nachteile eines Rückenstaubsaugers


Die Nachteile eines Rückenstaubsaugers sind recht überschaubar. So gibt es 4 wesentliche Probleme bei den Modellen. Einerseits ist die schlechte Auswahl ein Thema. Wenn Sie nämlich einen Rückenstaubsauger für den privaten Gebrauch suchen, gibt es eigentlich nur Bosch als namhaften Hersteller. Bei den Geräten für den gewerblichen Bereich gibt es hingegen mehr Auswahl. Obwohl diese an normale Bodenstaubsauger längst nicht herankommt.

Der entscheidendste Nachteil ist allerdings, das lästige auf und absetzen des Rucksacks. Wenn Sie also schnell irgendwo etwas wegsaugen wollen, eignen sich diese Geräte eher weniger. Weiterhin sind solche Geräte in der Anschaffung im Vergleich zu Bodenstaubsauger relativ teuer. Dies liegt an der geringen Auswahl bzw. fehlender Konkurrenz in diesem Bereich.

Der letzte Nachteil ist die eingeschränkte Beweglichkeit. So wäre es unklug einen Autoinnenraum mit einem Rückenstaubsauger zu reinigen, da dieser den Dachhimmel leicht beschädigen kann. Zudem werden Sie oftmals in kleineren Arbeitsräumen irgendwo hängen bleiben.