Skip to main content

Kompressor: Für jeden Einsatzzweck das beste Modell 2021


 

Es gibt viele verschiedene Arten von Kompressoren.

Es gibt viele verschiedene Arten von Kompressoren, welche sich für verschiedene Anwendungsgebiete eignen. Um bei der großen Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, haben wir Ihnen von finde-dein-produkt.de Team diese Internetseite zur Verfügung gestellt.

 

Sie erfahren hier, wie groß der Luft-Tank sein solltewelchen Maximaldruck der Kompressor für welche Aufgabe besitzen sollte und welche Literleistung zu empfehlen ist.

 

Zudem werden alle Anbauteile bzw. technische Eigenschaften des Kompressors erklärt, damit Sie eine gute Kaufentscheidung treffen können. Viel Spaß beim Lesen dieses Kompressor-Ratgebers wünscht Ihnen Ihr finde-dein-produkt.de Team.

 


Die beliebtesten 4 Kompressoren auf Amazon 2021


1234
Makita DMP180Z Mini-Kompressor exl. Akku Scheppach Kompressor HC53DC IMPLOTEX Flüsterkompressor 48dB Metabo Kompressor Basic 160-6 W OF
Modell Makita DMP180Z Mini-Kompressor exl. AkkuScheppach Kompressor HC53DCIMPLOTEX Flüsterkompressor 48dBMetabo Kompressor Basic 160-6 W OF
Preis

69,00 € 111,36 €

inkl. 19% MwSt.

263,00 €

inkl. 19% MwSt.

249,00 €

inkl. 19% MwSt.

102,68 € 146,56 €

inkl. 19% MwSt.
Amazon Bewertung
Druckmax. 8.3 barmax. 10 barmax. 8 barmax. 8 bar
Abgabeleistungmax. 12 l/minmax. 272 l/minmax. 89 l/minmax. 65 l/min
Vorwahl- und Autostopp-FunktionJa---
Luft Tank Volumen-50 Liter9 Liter6 Liter
Lautstärke70 dB97 dB50 dB82 dB
BetriebsartAkku230 Volt230 Volt230 Volt
Druckminderer
Wasser-, Öl Abscheider
Öl-frei
Gewicht1.8 kg45.85 kg15 kg8.4 kg
Garantiedauer*2 Jahre Privat / 1 Jahr Gewerblich4 Jahre bei Registrierung2 Jahre Privat / 1 Jahr Gewerblich1 Jahr
Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*

 


Kompressor Empfehlung


für Zuhause / Aufblasarbeiten


Empfohlene Eigenschaften für den Kompressor für Zuhause:


  • Möglichkeit den Druck vorzuwählen
  • 12 Volt Anschluss oder Akkubetrieben
  • Literleistung von ca. 10 Liter / Minute
  • mindestens 8 bar
  • am besten Öl-Frei

 

Wer schon einmal seinen Autoreifen mit einer Luftpumpe aufgepustet hat, wird wissen wie viel Zeit und Kraft dies in Anspruch nimmt.

 

Aber auch das Aufpusten eines kleinen Schwimmpools oder größeren Gymnastikbällen ist oftmals eine nervige Aufgabe. Da ist das Aufblasen eines Fahrradreifens noch das kleinste Übel.

 

Deshalb entscheiden sich viele für die Anschaffung eines so genannten Mini Kompressor

 

Diese gibt es sogar als praktische Akku-Modelle. So entfällt selbst am Strandurlaub das lästige Aufblasen eines Schwimmtiers.

 

Beim Kauf eines so genannten Mini Kompressors müssen Sie auf folgende Dinge achten: Einen Maximaldruck von mindestens 8 bar, eine Literleistung von ca. 10 Litern die Minute und eine Möglichkeit den Druck (bar) vorzuwählen.

 

Diese Funktion der Vorwahl des Druckes, wird Ihnen besonders beim Aufpusten Ihrer Autoreifen zu Gute kommen. Denn Sie brauchen nicht mehr auf die Druckanzeige zu starren, damit beide Autoreifen exakt den gleichen Druck abbekommen.

 

Der maximale Druck von 8 bar ist dabei für Fahrradreifen wichtig, denn Rennräder benötigen diesen Druck und selbst City Bikes haben oftmals einen Druck von 5 bar in den Reifen.

 

So genannte Kompressor Auto bzw. Mini Kompressoren eigenen sich für verschiedene Aufblasarbeiten.

 

Makita DMP180Z Mini-Kompressor exl. Akku

69,00 € 111,36 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Für die Heimwerkstatt / Druckluft Werkzeuge 


Empfohlene Eigenschaften für den Heimwerkstatt Kompressor:


  • Wasser-, & Öl Abscheider (kann nachgerüstet werden)
  • Literleistung von min 200 Liter / Minute
  • Öler (kann nachgerüstet werden)
  • mindestens 8 bar
  • Druckminderer
  • Luft-Tank

 

In der Heimwerkstatt wird ein Kompressor meistens für die Druckluftversorgung für so genannte Druckluftwerkzeuge verwendet. Darunter fallen Schlagschrauber, Bohrmaschinen, Nagelpistolen, Pistolen zum Sandstrahlen oder für eine Lackierpistole.

 

Weiterhin eignet sich solch ein etwas größerer und leistungsstärkerer Kompressor auch für Aufblasarbeiten / Ausblasarbeiten.

 

Für alle normalen Druckluftwerkzeuge, ausgenommen Pistolen zum Sandstrahlen und Lackierpistolen, wird in der Regel ein Druck von 6,3 Bar benötigt. Hinzu kommt eine ungefähre Literleistung von 200 l/min, für Druckluft Werkzeuge im semi-professionellen Bereich.

 

Einige Profi-Werkzeuge wie zum Beispiel eine Karosseriesäge, benötigen allerdings Ihre 420 l/min. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass viele Werkzeuge in der Druckluft Öl für die Schmierung benötigen. Sie sollten beim Kauf also auf einen Öler achten, diesen können Sie aber auch mit ein paar wenigen Handgriffen nachrüsten.

 

Wer zuhause allerdings eine Lackierpistole oder eine Sandstrahlpistole verwenden möchte, sollte einen Kompressor wählen, welcher folgende Leistungsangaben / Eigenschaften aufweist: 500 l/min, 8 bar, Wasser-, Ölabscheider, Luft Tank und eine feine Druckregulierung.

 

Wie groß sollte der Luft Tank für einen Heimwerkstatt Kompressors sein? Diese Fragen werden von vielen Kompressor Neulingen gestellt.

 

Dabei ist die Größe des Tanks gar nicht so entscheidend. Wichtig ist nämlich nur, dass es einen ausreichenden Druckluftpuffer gibt, damit die Druckluftversorgung konstant gegeben ist.

 

Für Druckluftwerkezeuge sollte der Kompressor 200 l/min bereit stellen können.

 

Wäre ein Tank nämlich nicht vorhanden, würde durch die Art des Drucklufterzeugens eines Kolbenkompressors die Druckluft immer nur Stoßweise zur Verfügung stehen. Dies würde dann kleinere Leistungseinbrüche bei den Druckluftwerkzeugen hervorrufen. Deshalb wird keine hohe Kapazität benötigt solange der Kompressor eine ausreichende Literleistung für die jeweilige verfügt.

 

Scheppach Kompressor HC53DC

263,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Für den Professionellen Einsatz


Empfohlene Kompressor Eigenschaften für den Professionellen Einsatz:


  • Literleistung passend zum Anforderungsgebiet wählen
  • 10 bar dem Anforderungsgebiet 
  • möglichst leise / unter 80 dB
  • Wasser-; Öl Abscheider
  • am besten Öl-Frei
  • Druckminderer

Wenn Sie für Ihren Betrieb einen leistungsstarken Kompressor anschaffen möchten, gibt es viele Dinge auf die Sie achten müssen. Besonders müssen Sie auf Ihr Anwendungsgebiet achten.

 

Steht der Kompressor zum Beispiel in der Nähe wo gearbeitet wird, ist es besonders wichtig, dass dieser eine Lautstärke von 80dB nicht erreicht.

 

Denn ab 80 dB wird von der BG Bau empfohlen, dass die Angestellten einen Gehörschutz tragen sollten. 

 

Dies ist vor allem im Sommer eine echte Mehrbelastung und schlägt sich oftmals in der Arbeitsmoral nieder. Ab 85 dB ist dieser übrigens in Deutschland vorgeschrieben.

 

Weiterhin muss auch auf die Art des Kompressors geachtet werden. So wird zum professionellen Lackieren eigentlich immer ein Schraubenkompressor gewählt. Zusätzlich muss eine sehr leistungsstarke Filterungstechnik vorhanden sein, damit die Druckluft die benötigte Reinheit zum Lackieren erreicht. 

 

Wenn solch eine leistungsstarke Filteranlage fehlt, müssen Sie diese unbedingt nachrüsten.

 

Welche Literleistung oder wie viel Volumen der Kessel vom Kompressor besitzen sollte, hängt stark von der Nutzungsintensität ab.

 

Ein gutes Beispiel hierfür ist der Schlagschrauber bei einer KFZ Werkstatt. Dieser verbraucht in der Regel lediglich 160 l/min. Wenn jedoch zwei verwendet werden wird dieser Verbrauch logischerweise verdoppelt.

 

Also würde in der Theorie 320 l/min benötigt werden. Sie könnten aber auch mit einem Kompressor zurechtkommen, welcher nur 280 l/min bereitstellen kann. Denn hier ist die Größe des Luft-Tanks entscheidend und die Nutzung der Schlagschrauber.

 

Solch ein Schraubenkompressor mit verbautem Kältetrockner eignet sich zum professionellen Lackieren.

 

 

Werden diese beiden gleichzeitig im Dauerbetrieb verwendet, können Sie diese logischerweise nicht mit einem 280 l/min Kompressor betreiben. Wenn Sie allerdings Pausen zwischen der Verwendung haben, würden Sie mit einem leistungsschwächeren 100 Liter Kompressor super zurechtkommen

 

Für einige professionellen Anwendungen reicht allerdings bereits ein kleiner Kompressor aus.

 

Damit Sie eine bessere Vorstellung davon bekommen, welche Literleistung Sie benötigen, haben wir Ihnen hier eine Tabelle erstellt. In dieser können Sie ablesen welches Druckluftwerkzeug welche Literleistung benötigt.

 

Diese Werte sind allerdings nur grobe Richtwerte. Schauen Sie also besser nochmal auf die Angaben von Ihrem entweder bereits vorhandenen Druckluftwerkzeug oder auf das, welches Sie sich anschaffen möchten.

 

Wichtig: Für die Verwendung von Druckluftwerkzeug ist oftmals ein Öler von Nöten, weiterhin wird oftmals ein Druck von 6,3 Bar benötigt. Deshalb sollte ein qualitativ hochwertiger Druckminderer vorhanden sein.

 

Metabo Kompressor Basic 160-6 W OF

102,68 € 146,56 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
IMPLOTEX Flüsterkompressor 65dB

1.150,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Lupamat-Riemengetriebener Schraubenkompressor mit angebautem Kältetrockner

4.200,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Für die Baustelle


Kompressoren werden in vielen Bereichen auf der Baustelle verwendet. Wobei mit Abstand die beliebteste die Druckluftversorgung einer Nagelpistole darstellt. Bei der Kaufentscheidung muss allerdings grundlegend zwischen zwei Geräten unterschieden werden.

 

So gibt es speziell für Baustellen so genannte Kompressor Anhänger. Diese sind sehr große und leistungsstarke Kompressoren welch die Größe eines kleinen Anhängers besitzen.

 

Wenn Sie also extrem viel Druckluft benötigen, wie es zum Beispiel bei Abrissarbeiten sein kann, sollten Sie auf solch einen Kompressor-Anhänger setzen. 

Baustellen Kompressoren müssen je nach Anwendungsgebiet ausgewählt werden.

 

Aber nicht jeder benötigt so viel Druckluft und ist bereits zufrieden, wenn ein bis zwei Nagelpistolen mit Druckluft versorgt werden können. Dies ist oft bei einem Dachdeckerbetrieb der Fall.

 

Die Versorgung einer Druckluftnagelpistole gestaltet sich nicht besonders kompliziert. Denn pro Schuss wird oftmals nur 1,5 Liter Luft benötigt. Hier muss jedoch bedacht werden, dass einige Modelle bis zu 8,3 bar benötigen. Durch die geringe Menge an Luft die benötigt wird, reichen dennoch bereits kleinere / leistungsschwächere Kompressoren aus.

 

Hier kann sogar auf kleinere tragbare Kompressoren gesetzt werden. Wichtig ist nur, dass dieser einen hohen maximal Druck aufweist (8 bar), einen Druckminderer und einen Öler besitzt. Dieser kann allerdings ohne Probleme nachgerüstet werden.

 

STIER Systainer Kompressor SKT 160-8-6

272,78 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 


Kompressor Eigenschaften erklärt


Der maximale Druck in bar


Der maximale Druck gibt an, wie stark die komprimierte Luft zur Verfügung gestellt werden kann. Besonders für die Nutzung von Druckluft-Werkzeugen ist dies entscheidend.

 

Denn oftmals benötigen diese Werkzeuge einen exakten Druck von 6,3 bar, um einwandfrei zu funktionieren. Deshalb ist der Druckminderer als Zubehörteil auch so entscheidend.

 

Aber auch für Aufblasarbeiten kann der maximale Druck entscheidend werden. So benötigen Rennradreifen häufig einen hohen Druck von über 7 bar. Schlauchboote und Autoreifen brauchen hingegen nicht so viel.

 

Viele Druckluftwerkzeuge benötigen einen Druck von 6,3 bar

 

Die Abgabeleistung in Liter / Min


Die Abgabemenge L/min fällt bei steigenden Druck ab, wie in diesem Graphen dargestellt.

 

Oft übersehen und verwechselt, ist die Abgabeleistung, die am meisten unterschätze Leistungsangabe. Allerdings gehört Sie zu den wichtigsten Leistungsangaben eines Kompressors.

 

Denn diese entscheidet darüber, wie schnell der maximale Druck (bar) erreicht wird und ob dieser auch bei anspruchsvollem Zubehör gehalten werden kann.

 

Somit ist es nicht verwunderlich, dass Druckluftwerkzeuge Ihre jeweiligen vorgeschriebenen minimalen Literleistungen benötigen. Dabei ist es übrigens egal, wenn der Kompressor eine höhere Abgabeleistung besitzt. Denn hier gilt je mehr, desto besser.

 

Vereinfacht gesagt entscheidet die Abgabeleistung / Literleistung, wie lange der Kompressor mit dem Aufblasen eines Schlauchbootes etc. benötigt. Je höher seine Leistung ist, desto schneller wird er mit der jeweiligen Aufgabe fertig sein.

 

Wichtig: Verwechseln Sie die Abgabeleistung nicht mit der Ansaugleistung. Hier wird nämlich oftmals von den Herstellern getrixt. Denn die Ansaugleistung ist oftmals bis zu 25% höher als die Abgabeleistung, allerdings ist für Sie nur die Abgabeleistung entscheidend.

 

Zudem nimmt die Abgabeleistung bei höher werdenden Druck stätig ab. Wenn Sie also ein Werkzeug bei einem bestimmten Druck dauerhaft benutzen möchten, müssen Sie genau recherchieren wie hoch die Abgabeleistung bei dem gewünschten Druck ist.

 

Die Luft-Tank Größe


Warum braucht ein Kompressor überhaupt einen Luft-Tank? Die Antwort wird Sie sicherlich überraschen. Denn dieser wird in vielen Fällen nur dazu benötigt, damit den Druckluft-Werkzeugen ein konstanter Druck zur Verfügung steht.

 

Praktisch kann es also schon sein, solange die Literleistung des jeweiligen Kompressors für die Aufgabe ausreicht, dass selbst für anspruchsvolle Werkzeugnutzung ein 25 Liter Tank völlig ausreicht. Allerdings mit dem Nebeneffekt, dass der Kompressor dann konstant durchlaufen muss.

 

Warum ein Kompressor für die Werkzeugs Nutzung generell einen Luft-Tank benötigt, haben wir bereits geklärt. Weshalb in Werkstätten aber Geräte mit einem 500 Liter Tank eingesetzt werden, nicht.

 

Die Größe des Druckluft-Tanks ist bei vielen Anwendungen nicht besonders entscheidend.

 

Der Vorteil einen großen Tanks ist es, dass der Kompressor nicht durchgängig laufen muss und je größer der Tank ist desto länger wird dieser ausgeschaltete Zeitraum. Dies schont nicht nur Ihre Ohren sondern auch den Kompressor.

 

Sie können im Übrigen berechnen, wie lange Sie den Kompressor im ausgeschalteten Zustand betreiben können. Hierfür benötigen Sie folgende Angaben das Luft-Tank Fassungsvermögen, maximaler Druck des Kompressors, den l/min Verbrauch des Druckluftwerkzeuges und den Betriebsdruck des Druckluftwerkzeuges.

 

Die Berechnung ist dann wie folgt:

 

Beispielrechnung mit folgenden Werten:


Kompressor Tank = 250 Liter

 

Kompressor maximal Druck = 10 bar

 

Druckluftwerkzeug Verbrauch = 6,3 bar & 170 l/min

 

Rechnung:


Berechnung der zur Verfügung stehenden Luftmasse für den Verbrauch:

10 bar – 6,3 bar = 3,7 bar

3,7 bar * 250 Liter = 925 Liter

 

Berechnung der Dauer der Nutzung ohne, dass sich der Kompressor anschalten muss:

925 Liter / 170 l/min = 5:26 min

 

Der Druckminderer


Mit einem Druckminderer können Sie den Druck einstellen.

 

Ein Druckminderer ist dazu dar, den maximalen Druck zu begrenzen. So kann ein 10 bar Kompressor mithilfe eines Druckminderer 6,3 bar liefern.

 

Dies ist besonders wichtig, da die meisten Druckluftwerkzeuge einen maximalen Betriebsdruck von 6,3 bar aufweisen. Ein Beispiel hierfür wäre der Druckluft Schlagschrauber.

 

Mit einem vor eingestelltem Druckminderer sind Sie zum Beispiel in der Lage Autoreifen mit exakt dem gleichem Druck aufzupusten. So brauchen Sie nicht mehr, per Hand den Druck im Reifen nachjustieren.

 

Der Wasser-, Öl Abscheider / Kondensat Abscheider


Wer saubere Druckluft benötigt, wird an einem so genannten Wasserabscheider / Ölabscheider nicht vorbeikommen. Diese filtern die Druckluft und verhindern, dass große Mengen an Öl und Kondenswasser in der Druckluft verbleiben.

 

Sie funktionieren dabei so ähnlich wie ein Staubsauger ohne Beutel (Zyklon Technik). Die Druckluft wird in einen Zylindrischen Körper geleitet, wo diese dann in eine Drehbewegung versetzt wird.

 

Dabei wird das Öl / Wasser durch die Fliehkräfte an die Seiten des Gehäuseinneren gepresst und wird so quasi von der Druckluft separiert. Die „gereinigte“ Luft wird dann durch ein Röchen in der Mitte wieder nach oben geleitet.

 

Mit dieser Technik wird die Druckluft grob von Öl und Wasser gefiltert, allerdings bleibt immer ein sogenannter Öl bzw. Wasserdampf in der Druckluft erhalten.

 

Ein Druckminderer wird oftmals mit einem Wasser-; Öl Abscheider kombiniert. Solch eine Kombi ist in diesem Bild zu sehen.

 

Um die Druckluft von diesem zu befreien, wird ein so genannter Aktivkohle-Adsorber oder ein Kälte-Drucklufttrockner benötigt. Diese Aktivkohle-Adsorber / Kälte-Drucklufttrockner sind allerdings teuer in der Anschaffung und Unterhalt. Deshalb wird bei Airbrush Kompressoren auf eine Ölschmierung des Kompressors verzichtet.

 

So muss gar kein Öl aus der Luft gefiltert werden, da die Druckluft nicht in Kontakt mit Öl gerät. Etwas Wasserdampf stört zudem beim Airbrushen nicht, da die Farben meisten auf Wasser basieren. 

 

Der Öler


Fast jeder Kompressor verfügt über einen so genannten Wasser-; Ölabscheider. Dieser verhindern effektiv, dass große Mengen an Wasser und Öl in der Druckluft vorhanden sind.

 

Allerdings benötigen viele Druckluftwerkzeuge Öl in der Druckluft, um Ihre Schmierung zu gewährleisten. Deshalb wird die gefilterte Druckluft durch einen Öler mit der richtigen Menge Öl angereichert.

 

Im Übrigen, reichert der Öler die Druckluft stärker an, als es ein Kompressor mit Ölschmierung je könnte. Denn der Öler fügt der Druckluft kontrolliert Öl hinzu, wo hingegen eine Ölschmierung die Druckluft eher unkontrolliert mit Öl kontaminiert. 

 

Hier ist eine Kombi aus, Druckminderer, Wasser-; Öl Abscheider und Öler zu sehen. Rechts befindet sich der Öler.

 

Es darf bei der Werkzeugnutzung aber nicht auf einen Wasser-; Ölabscheider verzichtet werden. Denn das Kondenswasser würde sonst den Verschleiß der Werkzeuge signifikant erhöhen, da dieses den Ölfilm abreißen lässt.

 

Der Druckschalter


Der Druckschalter ist einer der wichtigsten Steuerelemente des Kompressors. Denn er schaltet den Kompressor bei einem eingestellten Maximaldruck automatisch ab.

 

Dieser Maximaldruck wird von den Herstellern so eingestellt, dass der Kompressor keine Druckschäden durch den Betrieb erleiden kann.

 

Denn oftmals sind Drucktanks und andere Komponenten nur bis zu einem gewissen Druck ausgelegt. Wenn dieser überschritten wird, kann es zu Beschädigungen des Equipments kommen, welche zu Verletzungen führen können.

 

Deshalb sollte der Kompressor bei einem defekten Druckschalter nicht verwendet werden.

Der Druckschalter verhindert, dass der Kompressor und Anbauteile einem zu hohen Druck ausgesetzt werden. Dies erreicht er, in dem er den Kompressor bei erreichen des maximal Druckes automatisch abschaltet.

 

Die Leistung in Watt & PS


Hersteller suchen immer eine Möglichkeit Ihre Produkte besser darzustellen, als es die Konkurrenz tut. Am besten geht dies mit beeindruckenden Zahlen, so werden viele Kompressoren mit eine Watt oder PS Angabe beworben. Allerdings sind diese Angaben völlig irrelevant, da nur die Leistungsdaten: Druck (bar) und Literleistung (l/h) entscheidend sind.

 


Kompressor Empfehlungen für Sondergebiete


Airbrush Kompressor


Empfohlene Eigenschaften für einen Airbrush Kompressor


  • Literleistung von 20 l/min
  • Lautstärke unter 55 dB
  • Wasser Abscheider
  • möglichst Kompakt
  • mindestens 3 bar
  • Druckminderer
  • Öl frei 

 

Es kann fast mit jedem Kompressor geairbrusht werden. Er benötigt hierzu nämlich nur folgende Eigenschaften: Wasser bzw. Öl Abscheider, Druckminderer, Literleistung von 20 l/min und einem Arbeitsdruck von mindestens 3 bar.

 

Ein Drucktank wird im Prinzip nicht benötigt, macht das Arbeiten allerdings wesentlich angenehmer.

 

Denn bei einem großen Luft-Tank muss der Kompressor die meiste Zeit beim Sprühen nicht laufen.

 

Dies ist vor allem der Fall, wenn mit einem Werkstattkompressor gearbeitet wird. So beträgt die Zeit, bis der Kompressor wieder den Tank auffüllen muss, bei einem 50 Liter Luft-Tank / 10 bar Kompressor: 16:18 Minuten.

 

Optimal zum Airbrushen sind allerdings so genannte Airbrush-Kompressoren. Dies sind kleine Kompressoren welche extra zum Airbrushen entwickelt wurden.

 

Sie sind besonders klein, weisen oftmals exakt die Leistung auf die benötigt wird, sind stromsparend und vor allem leise.

 

Weiterhin sind die meisten Modelle Ölfrei und benötigen deshalb nur einen Wasserabscheider. Als extra besitzt eigentlich jeder vernünftige Airbrush-Kompressor über einen fein justierbaren Druckminderer. Womit Sie exakt die Menge an Luft einstellen können die Sie zum Sprühen benötigen.

Dieser Revell Airbrush Kompressor gehört im Bereich Airbrushen zu den Top Modellen.

 

Fengda FD-186 Airbrush Kompressor

88,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

 

Auto Kompressor


Empfohlene Eigenschaften für einen Kompressor fürs Auto


  • Wasser; Ölabscheider bei großen Kompressoren
  • Der Druck sollte sich vorauswählen lassen
  • Akku und oder 12 Volt betrieben
  • min. Literleistung von 12 l/min
  • min. 3,5 bar Druck

 

Auch beim Auto Kompressor gilt, dass eigentlich jeder Kompressor die Aufgabe erledigen kann.

 

Das einzige was dieser erfüllen muss, ist ein maximaler Druck von 3,5 bar, einen Wasser-, Ölabscheider und einen Druckminderer zu besitzen.

 

Allerdings ist es nicht besonders preisgünstig nur zum Autoreifenaufpusten einen Werkstatt Kompressor zu kaufen. Deshalb gibt es so genannte preisgünstige „Auto-Kompressoren“.

 

Diese gibt es sogar als Akku und / oder 12 Volt Variante, welche sich also auch für die Reifendruckkontrolle für unterwegs eigenen. 12 Volt ist übrigens genau die Spannung die der Zigaretten Anzünder zur Verfügung stellt, Sie können diese Kompressoren also direkt mit Ihrem Auto betreiben.

 

Achten Sie beim Kauf allerdings darauf, dass Sie einen maximalen Druck einstellen können. Denn so pustet dieser den Autoreifen automatisch auf den gewünschten Druck auf.

 

So können Sie mit wenigen Handgriffen sicherstellen, dass beide Autoreifen exakt den gleichen Druck beinhalten. Weiterhin sollte er unserer Meinung nach, eine Literleistung von ca. 12 l/min aufweisen.

Kleine handliche Kompressoren erledigen die lästige Arbeit im Hand umdrehen.

 

Oasser Mini Kompressor EDC 12V mit 2000mAh

60,99 € 69,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Fahrrad Kompressor


Empfohlene Eigenschaften für einen Kompressor fürs Fahrrad


  • Sollte sich per Adapter an einer Steckdose verwenden lassen sollen
  • min. 8 bar Druck für Rennrad-Reifen
  • min. Literleistung von 12 l/min
  • klein und kompakt
  • Akku betrieben

 

Die gleichen Kompressoren welche für Autoreifen gut sind, eigenen sich auch für die Fahrradreifen Befüllung.

 

Dies sind im Grunde genommen die gleichen Geräte, wie die Auto-Kompressoren.

 

Der einzige Unterschied ist, dass bei den Fahrrad Kompressoren unbedingt ein Akku verbaut sein sollte.

 

 

Wenn der Kompressor allerdings ausdrücklich nur für Fahrräder gedacht ist, empfehlen wir Ihnen sich eher für ein Gerät zu entscheiden, wo Sie alles befüllen können, sowie Auto als auch Fahrrad Reifen.

 

Sie können im Übrigen einen Fahrradreifen auch mit einem normalen Werkstattkompressor befüllen. Dieser sollte allerdings über einen Wasser-, Ölabscheider und eine vernünftigen Druckminderer verfügen.

 

Wenn Sie ein Rennrad besitzen sollten Sie zudem noch auf den maximalen Druck achten. Denn nicht alle „Mini-Kompressoren“ erreichen die 8 bar, welche für Rennradreifen benötigt werden.

Einige Geräte lassen sich sogar auf die Fahrradtour mitnehmen.

 

CYCPLUS Akku Fahrrad Kompressor / Autoreifen etc.

42,99 € 49,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Mobiler / Kleiner / Tragbarer / Kompakter Kompressor


Oftmals wird etwas mehr Leistung benötigt, als ein Mini-Kompressor bzw. Auto-Kompressor liefern kann. Für einige Aufgabengebiete ist es allerdings unabdingbar, dass dieser leicht und möglichst kompakt sein sollte. Hier kommen die sogenannten Mobilen bzw. Tragbaren Kompressoren zum Einsatz.

 

Besonders bei Dachdeckern sind solche tragbaren Kompressoren beliebt, da für die Druckluftversorgung einer Nagelpistole keine hohe Ausgabeleistung (l/h) benötigt wird.

 

Wenn der tragbare Kompressor dann noch einen 10 Liter Tank besitzt und zudem noch einen Maximaldruck von 10 bar aufbauen kann, können in der Regel 20 Schuss nur durch den Luft-Tank getätigt werden.

 

Es gibt Mobile Kompressoren grundlegend in zwei Leistungsklassen.

 

Zudem gibt es viele verschiedene Tragbare bzw. Mobile Kompressoren. So fallen hier auch die Mini-Kompressoren darunter. Wichtig bei der Auswahl des richtigen tragbaren Kompressors ist allerdings nur, dass dieser genügend Leistung (bar / l/h) für Ihre Aufgabe aufweist. In der Regel verfügen leistungsstärkere Modelle über einen 230 Volt Anschluss und sind nicht Akku betrieben.

 

Metabo Kompressor Basic 160-6 W OF

102,68 € 146,56 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Makita DMP180Z Mini-Kompressor exl. Akku

69,00 € 111,36 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Leiser Kompressor / Flüsterkompressor


Viele wünschen sich auch für die Heimwerkstatt einen leisen Kompressor. Denn wer hat schon Lust neben einen lauten Kompressor zu arbeiten. Wie Sie vor dem Kauf herausfinden können, wie laut ein Kompressor ist, ist ziemlich simpel.

 

Denn es wird bei jedem Kompressor die dB Zahl angegeben. DB ist eine Einheit welche den Schalldruck angibt bzw. wie Laut etwas ist.

 

Je geringer die dB Angabe ausfällt desto leiser ist das Gerät. Grundsätzlich ist für das Verständnis der dB Angabe noch wichtig, dass Sie wissen das +10 dB eine Verdoppelung der wahrgenommenen Lautstärke bedeutet.

 

Anders rum ist es genauso, so ist ein Kompressor mit 70 dB halb so laut wie einer mit 80 dB. Flüsterkompressoren bzw. leise Kompressoren besitzen einen dB Wert von 60 oder weniger.

 

Außerdem sollten Sie wissen, dass die BG Bau das Tragen von einem Gehörschutz ab 80 dB empfiehlt und ab 85 dB vorschreibt.

Implotex stellt sehr leise Kompressoren her.

 

IMPLOTEX Flüsterkompressor 48dB

249,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Kompressor zum lackieren


Empfohlene Eigenschaften für einen Kompressor zum Lackieren


Privatanwender:

  • Luftfilter bei der Ansaugung
  • Literleistung von 500 l/h
  • Wasserabscheider
  • Druckregulierung
  • ca. 3 bar
  • Öl frei

 

Gewerblicher Anwender:

  • Leistungsstarke Filter ( Kälte- Drucklufttrockner / Aktivkohle Absorber)
  • Luftfilter bei der Ansaugung
  • Literleistung von 500 l/h
  • Schraubenkompressor
  • Druckregulierung
  • ca. 3 bar

 

Wenn Sie professionell bzw. gewerblich Lackieren möchten, werden Sie nicht um einen kostspieligen Schrauben Kompressor drum herum kommen. Denn Schraubenkompressoren sind besonders gut für eine konstante Druckversorgung und langanhaltende Belastungen geeignet.

 

Wohingegen Kolbenkompressoren eher eine schwankende Druckluftversorgung bereitstellen. Denn in der Regel werden diese dazu verwendet einen Luft-Tank zu füllen, aus welchen dann die benötigte konstante Druckluft entnommen wird.

 

Die Luft in solch einem Tank ist allerdings schnell beim Lackieren aufgebraucht. Denn es ist keine Seltenheit, dass eine Lackierpistole bis zu 400 l/min an Luftmenge benötigt.

 

So müssen Sie davon ausgehen, dass der Kompressor bei längeren Lackierarbeiten zwangsläufig die Lackierpistole 1 zu 1 mit Druckluft versorgen muss.

 

Zusätzlich kommt hinzu, dass es eine besondere Filterung der Druckluft benötigt. So dürfen kein Wasser, Öl oder andere Verunreinigungen in der Druckluft enthalten sein.

 

 Denn selbst kleinste Partikel können einen Lackierjob z.B. bei einem KFZ ruinieren. Selbst wenn der Kompressor Öl-frei ist, darf auf eine aufwendige Filterung nicht verzichtet werden.

 

Zusammenfassend sollte ein Kompressor für professionelle Lackierarbeiten also folgende Eigenschaften mitbringen: Literleistung von 500 l/h, sehr gute Druckregulierung, konstante Druckluftbereitstellung und eine leistungsstarke Filterung.

 

Wenn Sie allerdings nur für private Zwecke etwas Lackieren möchten, reicht ein handelsüblicher Öl-freier Kolben-Kompressor mit einem großen Luft-Tank völlig aus.

 

Das Lackieren stellt hohe Anforderungen an einen Kompressor.

 

 Beachten Sie aber dennoch, dass Sie einen guten Filter benötigen, denn selbst Staubpartikel sind im späteren Lack sehr gut zu erkennen. Eine ausreichende Literleistung von 500 l/h, sollte dieser aber trotz großen Luft-Tanks bereitstellen können. Eine weitere unverzichtbare Eigenschaft stellt zudem eine fein justierbare Druckregulierung dar.

 

IMPLOTEX Flüsterkompressor 65dB

1.150,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

Lupamat-Riemengetriebener Schraubenkompressor mit angebautem Kältetrockner

4.200,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 

 

Kompressor zum Sandstrahlen


Eine Sandstrahlpistole hat mit die höchsten Literleistungsansprüche, die es bei den Druckluftwerkzeugen gibt. So ist es keine Seltenheit, dass diese 500 l/min oder mehr an Luftmenge benötigen.

 

Bei professionellen Sandstrahlkabinen werden Sie also nicht auf einen hochwertigen Kolben oder Schrauben Kompressor verzichten können. Allerdings sind die Anforderungen wesentlich geringer als beim Lackieren.

Hier sehen Sie eine Sandstrahl-Pistole abgebildet

 

So ist eine leistungsstarke Filterung der Druckluft nicht notwendig und auch eine super konstante Druckluftversorgung wird nicht benötigt. So ist es nur wichtig, dass der Kompressor über eine hohe Literleistung verfügt und bei längerer Nutzung nicht überhitzt. Weiterhin sollte die Druckluft gut mit einem Druckminderer regulierbar sein und ein Wasser-, Ölabscheider sollte vorhanden sein.

 

Die Empfehlung zu einem Schrauben Kompressor kommt im Übrigen nur daher, da diese Kompressoren eine besonders lange Haltbarkeit bei längeren Nutzungsinterwallen aufweisen. Das gleiche gilt allerdings auch für hochwertige ölgeschmierte Kolben Kompressoren.

 

IMPLOTEX Flüsterkompressor 65dB

1.150,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 


Flüsterkompressor


Flüsterkompressoren sind im Vergleich zu normalen Kompressoren besonders leise Modelle. Allerdings ist die Bezeichnung Flüsterkompressor nicht genormt und jeder Hersteller kann diesen Begriff ohne Prüfung verwenden.

 

Wenn Sie also einen leisen Kompressor für Ihre Arbeit benötigen, müssen Sie unbedingt auf die dB Angabe des Herstellers achten. Diese sind genormt und ein Beschönigen dieses Wertes ist kaum möglich.

 

Damit Sie einen Anhaltspunkt haben, können wir Ihnen hier mitteilen, dass Geräte unter 60 dB(A) den Namen Flüsterkompressor redlich verdient haben und Modelle zwischen 60 und 70 dB immer noch „angenehm“ leise sind.

 

Flüsterkompressoren sind in der Anschaffung in der Regel kostspieliger.

 

Ein Gehörschutz ist ab 85 dB Pflicht!

 

Alles über 79 dB gehört eher in die Kategorie Baustellenkompressor und es empfiehlt sich einen Gehörschutz zutragen. Denn Dauerlärm über 79 dB wird Schäden am Gehör verursachen. Ab 85 dB kann selbst eine kurze Lärmbelastung zur Schädigung des Gehörs führen.

 

Im Übrigen nimmt der Mensch eine Erhöhung von +10dB als doppelt so laut wahr. Sollte ein Flüsterkompressor mit 60 dB gegenüber einen leisen Kompressor mit 70 dB verglichen werden, wird der mit 70 dB als doppelt so laut wahrgenommen wie der mit 60 dB.  

 

Die BG Bau empfiehlt im Übrigen ab 80dB ein Tragen eines Gehörschutzes und ab 85dB ist dies Vorschrift.

 

Quelle:

https://www.bgbau.de/fileadmin/Medien-Objekte/Medien/DGUV-Informationen/212_024/212_024.pdf

 

0 – 20 dB Schneefall
15 – 40 dB leichter Wind
35 – 45 dB Kühlschrank
39 – 53 dB Flüsterton
50 – 74 dB Zimmerlautstärke
71 – 82 dB Gebirgsfluss
ab. 80 dB Empfehlung: Tragen eines Gehörschutzes
82 – 89 dB Rasenmäher
ab. 85 dB BG Bau Vorschrift Tragen eines Gehörschutzes
88 – 99 dB Lieferwagen

 


Öl geschmierte & Öl freie Kompressoren


Öl freie Kompressoren kommen immer dort zum Einsatz, wo die Reinheit von Druckluft eine hohe Priorität einnimmt. So sind diese für die Lebensmittelindustrie und medizinische Anwendungen unverzichtbar. Denn selbst mit Ölabscheider und extra Filter bleibt immer ein Restanteil an Öl in der Druckluft enthalten.

 

Lohnt sich ein Öl freier Kompressor für den Privatgebrauch? Und wie sieht es mit kleineren Lackierwerkstätten aus? Könnten diese dann auf aufwendige Filter verzichten, um den so genannten Öl Dampf zu entfernen?

 

Grundlegend eignet sich ein Öl freier Kompressor besser zum Lackieren. Denn die Druckluft ist komplett frei von Öl und es muss kein Aktivkohle-Absorber oder ähnliches eingesetzt werden.

 

Es gibt allerdings auch einige Nachteile, so überhitzen Öl freie Modelle schneller und der Verschleiß ist um einiges höher. Dies beeinträchtigt die Lebenserwartung des Gerätes negativ und es sollte sich genauestens überlegt werden, ob ein Öl freier Kompressor wirklich zwingend notwendig ist.

 

Deshalb ist es unsere Empfehlung, dass Sie bei Kompressoren die dauerhaft im Einsatz sind eher auf ölgeschmierte Modelle zurückgreifen. Dies gilt auch für Lackierwerkstätten, denn es ist kostengünstiger in einige Filter zu investieren, als sich immer einen neuen Kompressor anzuschaffen.

 

Dies ist ein handelsüblicher Öl geschmierter Kompressor

 

Im Privatgebrauch mit eher kürzeren Einsatzdauern, ist es hingegen nicht so entscheidend auf einen Öl geschmierten Kompressor zu setzten. Zudem ersparen Sie sich den lästigen Öl Wechsel und oftmals sind Öl freie Kompressoren etwas günstiger in der Anschaffung.

 


Die 2 häufigsten Kompressor Arten


Kolbenkompressor


Kolbenkompressoren sind die am meist verbreitetste Kompressor Art. So sind fast alle Kompressoren im privaten und professionellen Gebrauch Kolben Kompressoren.

 

Sie gibt es grundlegend in zwei Arten: Ölgeschmiert und Öl-frei.

 

Die ölgeschmierten Modelle sind dabei besser für langanhaltende Nutzungsdauer geeignet, wohingegen Öl-Frei Geräte eher bei der Nahrungsmittelindustrie, im Gesundheitswesen oder bei Lackierarbeiten zum Einsatz kommen.

 

Schraubenkompressor


Schraubenkompressoren sind besonders für langanhaltende Einsätze oder für den Dauerbetrieb geeignet.

 

So kommen Sie besonders oft in gewerblichen Bereichen zum Einsatz. Allerdings sind diese Geräte nicht besonders günstig in der Anschaffung.

 

Zudem bieten diese den Vorteil, dass eine konstante Druckluftversorgung gewährt wird.

 

Denn normale Kolbenkompressoren besitzen immer ein kleines auf und ab bei der 1 zu 1 Versorgung.

 


Fragen und Antworten:


Wie groß muss der Luft-Tank eines Kompressors sein?


Für Druckluftwerkzeuge reicht bereits ein kleinerer Luft-Tank völlig aus. Entscheidender ist, dass je größer der Tank ist und je mehr Bar der Kompressor aufbauen kann, desto größer ist der Luftvorrat. Mehr dazu erfährst du bei der Überschrift: Die Luft-Tank Größe.

 

Wie viel Bar braucht mein Kompressor?


Druckluftwerkzeug benötigt in der Regel 6,3 Bar. Eine Druckluftnagelpistole kann hingegen bis zu 8,3 Bar benötigen, zum Lackieren werden allerdings maximal nur 3 bar benötigt, beim Sandstrahlen wieder 8 bar. Wie Sie sehen hängt der benötigte Druck (Bar) stark von dem Einsatzgebiet ab.

 

Ein Vorteil von einem hohen Maximaldruck ist, dass der Luft-Tank so mehr Luft fassen kann. Da eine Erhöhung von 1 Bar die Verdopplung des Füllvolumen (Liter) ist. Beispiel: 1 bar bei einem 100 Liter Tank sind insgesamt 100 Liter Luft; 2 bar bei einem 100 Liter Tank sind 200 Liter Luft, 3 bar bei einem 100 Liter Tank sind 300 Liter Luftmenge.

 

Welche Vorteile bieten Druckluftwerkzeuge gegenüber elektrischen Werkzeugen?


Solange ein professionelles Druckluftwerkzeug sachgemäß verwendet wird, ist die Lebensdauer wesentlich höher als bei ein elektrisch angetriebenes Modell. Dies liegt am Elektromotor selbst, denn dieser weist einen Verschleiß auf und benötigt zudem noch einiges an Wartung. Weiterhin sind Druckluftwerkzeuge in der Anschaffung wesentlich günstiger.