Drehmoment Schraubendreher: Die Top 5 Modelle im Vergleich

Finde dein Produkt » Drehmoment Schraubendreher: Die Top 5 Modelle im Vergleich

Hier finden Sie die Top 5 Drehmoment Schraubendreher im Vergleich. Zusätzlich zum Vergleich der Technischen Daten, finden Sie die jeweiligen Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells welche wir herausgearbeitet haben.

So können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen und die richtige Entscheidung treffen.

Weiterhin werden in diesem Ratgeber die wichtigsten Eigenschaften, wie variables Drehmoment, Toleranz & Zertifikate erläutert. So wissen Sie am Ende ganz genau was Sie für Ihr Anwendungsgebiet benötigen.


Die Top 5 Drehmoment Schraubendreher im Vergleich


Platz 1: Der beliebteste Drehmoment Schraubendreher auf Amazon
Wera 7441
Vorteile:
  • Nur 6 % Abweichung
  • Unbegrenztes Lösemoment
  • Einstellbares Drehmoment
Nachteile:
  • Geringer Einstellbereich
Technische Daten
Drehmoment Bereich: 1,2 – 3 Nm
Abstufungen 0,1 Nm
Abweichung: 6 %
Unbegrenztes Lösemoment
Platz 2: Stufenlose Einstellungsmöglichkeiten + Großer Drehmoment Bereich
TorqueVario®-S
Vorteile:
  • Nur 6 % Abweichung
  • Stufenlos Einstellbar
  • Großer Drehmoment Bereich
Nachteile:
Technische Daten
Drehmoment Bereich: 0,8-5 Nm
Abstufungen Stufenlos
Abweichung: 6 %
Platz 3: Sehr geringes Auslösemoment | Geeignet für Feinarbeiten
Proxxon 23343 MicroClick
Vorteile:
  • Eignet sich für sehr feine Arbeiten 0,4 Nm
  • Nur 6 % Abweichung
  • 0,1 Nm Abstufungen
Nachteile:
  • Geringer Einstellungsbereich
Technische Daten
Drehmoment Bereich: 0,4 – 2 Nm
Abstufungen 0,1 Nm
Abweichung: 6 %
Platz 4: Sehr großer Einstellungsbereich 2 – 10 Nm
3% Reduziert
Proxxon 23348
Vorteile:
  • Sehr großer Einstellungsbereich
  • Nur 6 % Abweichung
Nachteile:
  • 0,2 Nm Abstufungen
Technische Daten
Drehmoment Bereich: 2 – 10 Nm
Abstufungen 0,2 Nm
Abweichung: 6 %
Platz 5: Günstiger Drehmoment Schraubendreher
Wiha easyTorque 36229
Vorteile:
  • Sehr gute Preis Leistung
  • Mehrere Nm Varianten
  • Bedienfehler werden Ausgeschlossen
Nachteile:
  • Drehmoment nicht einstellbar
  • 10 % Abweichung
Technische Daten
Drehmoment Bereich: fest
Abstufungen 0,2 Nm
Abweichung: 10 %

Das Drehmoment


Das Drehmoment lässt sich bei hochwertigen Modellen verstellen

Beim Kauf eines Drehmoment Schraubendrehers sollten Sie unbedingt auf das in der Produktbeschreibung angegebene Drehmoment achten. Denn vor allem dieses entscheidet über die Eignung des Werkzeugs für eine bestimmte Aufgabe. Hier kann es zwischen unterschiedlichen Modellen beträchtliche Unterschiede geben.

Allgemein gibt das Drehmoment die Drehwirkung einer Kraft auf einen bestimmten Körper an. Bei Drehmoment Schraubendrehern handelt es sich dementsprechend um die Stärke, mit der sich Schrauben, Muttern oder Bolzen eindrehen lassen. Die Angabe des Drehmoments erfolgt dabei in der Maßeinheit Newtonmeter (Nm). Physikalisch lässt sich das Drehmoment aus dem Quotienten von Leistung und Drehzahl berechnen.

Ein größeres Drehmoment ist bei Schraubendrehern nicht immer besser. Zwar kann ein zu geringes Drehmoment dazu führen, dass sich Schrauben, Muttern oder Bolzen lockern. Allerdings kann ein zu hohes Drehmoment auch zu Beschädigungen führen. Daher sollten Sie bei der Wahl eines Drehmoment Schraubendrehers immer die Einsatzzwecke im Auge behalten. Es kommt also stets auf die Angemessenheit des gewählten Drehmoments an.


Grundtypen von Drehmoment Schraubendrehern


Diese D. Schraubendreher besitzen nur ein Drehmoment und sind somit günstiger in der Anschaffung

Bei Werkzeugen für den Heimwerkerbereich lassen sich vor allem zwei grundlegende Arten von Drehmoment Schraubendrehern unterscheiden.

Dabei handelt es sich einerseits um Modelle mit fest eingestelltem Drehmoment und anderseits um Werkzeuge mit variablem Drehmoment.

Keine Variante ist dabei der anderen per se überlegen. Jede zeichnet sich vielmehr durch unterschiedliche Vorzüge aus.

So sind Schraubendreher mit fixem Drehmoment oft günstiger in der Anschaffung als solche, die über ein variables Drehmoment verfügen. Das liegt vor allem daran, dass bei diesen Werkzeugen ein Mechanismus für die Einstellung des Drehmoments entfällt. Auch eine Skala für die Anzeige des aktuell eingestellten Drehmoments ist hier nicht notwendig.

Dafür lassen sich Schraubendreher mit variablem Drehmoment deutlich flexibler einsetzen. So benötigen Sie nicht unbedingt mehrere verschiedene Werkzeuge, wenn Sie Schrauben mit unterschiedlichen Drehmomenten anziehen möchten. Es genügt stattdessen, einfach das gerade benötigte Drehmoment einzustellen.

Für welchen Grundtyp sollten Sie sich entscheiden? Möchten Sie Schrauben immer gleichstark anziehen, ist ein Modell mit fest vorgestelltem Drehmoment ideal. Mehrere Werkzeuge mit unterschiedlichem fixem Drehmoment können zudem die Arbeitsgeschwindigkeit erhöhen, weil Umstellungen entfallen. Dafür meistern Schraubendreher mit variablem Drehmoment eine Vielzahl von Aufgaben und eignen sich womöglich auch für Anwendungen, die Sie beim Kauf noch nicht bedacht hatten.


Schraubendrehern mit variablem Drehmoment


Eine gut Ablesbare Drehmomentanzeige ist besonders wichtig

Wenn Sie einen Schraubendreher mit fest voreingestelltem Drehmoment kaufen möchten, können Sie diesen Abschnitt überspringen.

Allerdings sind Modelle mit variablem Drehmoment gerade bei Heimwerkern wegen ihrer Vielseitigkeit beliebter. Achten Sie vor der Anschaffung eines solchen Werkzeugs vor allem auf diese drei Eigenschaften:

  • Drehmomentanzeige
  • Drehmomentbereich
  • Drehmomenteinstellbarkeit

Die Drehmomentanzeige des Schraubendrehers gibt immer das aktuell eingestellte Drehmoment an. Hier sollten Sie auf eine gut lesbare Darstellung achten. Das verhindert, dass sie Schrauben mit dem falschen – vielleicht für eine frühere Aufgabe eingestelltem – Drehmoment anziehen, was zu Beschädigungen führen kann.

Der Drehmomentbereich gibt an, in welchen Grenzen sich das Drehmoment einstellen lässt. Bei empfindlichen Werkzeugen beginnt das bereits mit Werten von weniger als einem Newtonmeter, während bei einem Maximalwert von rund zehn Newtonmeter meistens Schluss ist. Dabei kann der Bereich unterschiedlich groß sein. Grundsätzlich erhöht ein großer Drehmomentbereich die Vielseitigkeit des Werkzeugs. Wichtiger sind aber die jeweiligen Anforderungen.

Zwar lässt sich bei allen Drehmoment Schraubendrehern mit variablem Drehmoment die Kraft der Drehwirkung einstellen. Das funktioniert allerdings unterschiedlich präzise. Exakt an Ihre Bedürfnisse können Sie Modelle mit stufenlos einstellbarem Drehmoment anpassen. Betragen die Einstellungsstufen bis zu 0,2 Nm, ist das für den Heimwerkerbereich meistens vollkommen ausreichend. Problematischer können da Werkzeuge mit Stufen von mehr als 0,5 Nm sein.


Toleranzen und Zertifikate bei Drehmoment Schraubendrehern


Eine Toleranz von 6% ist besonders gut

Drehmoment Schraubendreher sind so praktisch, weil sich die wirkende Kraft vorab genau definieren lässt. Allerdings wäre für Hersteller die Produktion von Geräten mit einer absoluten Exaktheit kostspielig. Deswegen existieren mögliche Abweichungen, die sich auch in den Produktbeschreibungen finden sollten.

Die Abweichung eines Drehmoment Schraubendrehers bezieht sich auf die Differenz zwischen tatsächlich angewendeten und dem vom Werkzeughersteller angegebenen Drehmoment.

Die Angabe des Unterschieds erfolgt dabei üblicherweise in Prozent. Je geringer die Abweichung, umso präziser arbeitet das Werkzeug.

Wir empfehlen bei Drehmoment Schraubendrehern eine Abweichung von höchstens zehn Prozent. Bei feinmechanischen Anwendungsbereichen kann aber auch eine noch höhere Präzision erforderlich sein.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wenn das auch Ihre Devise ist, sollten Sie sich für einen Drehmoment Schraubendreher mit Zertifikat bzw. Konformitätserklärung entscheiden. Dieses bestätigt die Genauigkeit sowie ordnungsgemäße Kalibrierung des Werkzeugs. Das ist zwar einerseits oft mit höheren Kosten verbunden, kann aber anderseits ein wichtiges Indiz für die Qualität eines Drehmoment Schraubendrehers darstellen.


Weitere relevante Eigenschaften


Ein Beispiel Bild, worauf noch geachtet werden sollte


Über die bisher vorgestellten Punkte hinaus können noch weiteren Eigenschaften von Drehmoment Schraubendrehern für die Kaufentscheidung relevant sein. Deren Bedeutung kann jedoch je nach Einsatzzweck und Präferenzen von Anwenderinnen und Anwendern variieren. Deshalb ist eine individuelle Gewichtung ratsam. Bei diesen Eigenschaften handelt es sich um:

  • Feedback
  • Handhabung
  • Kompatibilität
  • Loslösefunktion
  • Zubehör

Hochwertige Drehmoment Schraubendreher geben bei der Anwendung ein klares Feedback, wenn das voreingestellte Drehmoment erreicht ist. Oft handelt es sich dabei um ein Klickgeräusch. Das unterstützt ökonomisches und sicheres Arbeiten.

Die Handhabung eines Drehmoment Schraubendrehers ist vor allem dann wichtig, wenn Sie diesen oft verwenden. Ein hochwertiges Werkzeug liegt gut in der Hand und lässt sich mit minimalem Kraftaufwand effizient benutzen. Bei Modellen mit variablem Drehmoment sollte sich zudem die Drehmomenteinstellung schnell und einfach vornehmen lassen.

Achten Sie vor dem Kauf eines Drehmoment Schraubendrehers unbedingt auf die Kompatibilität. Nicht alle Modelle lassen sich etwa mit herkömmlichen Standardbits verwenden. Für andere gibt es sogar praktische Adapter, mit denen sie nicht nur andere Schraubengrößen, sondern auch Muttern oder Bolzen festdrehen können. Das kann die Anwendungsbereiche des Werkzeugs beträchtlich erweitern.

Wenn Sie Bolzen, Muttern und Schrauben nicht nur mit einer fixen Kraft festdrehen, sondern auch entfernen möchten, sollten Sie sich für einen Drehmoment Schraubendreher mit Loslösefunktion entscheiden. Dieses Feature bieten jedoch nur ausgewählte Modelle. Besonders praktisch sind dabei Werkzeuge, die bei Bedarf ein unbegrenztes Lösemoment zum Losdrehen von festsitzenden Verbindungselementen bieten.

Das mit einem Drehmoment Schraubendreher mitgelieferte Zubehör kann je nach Anwendungsbereich und Nutzerpräferenzen völlig irrelevant oder sogar kaufentscheidend sein. Neben den bereits erwähnten Adaptern spielen Bits als Zubehör eine wichtige Rolle, wenn Sie das Werkzeug vielseitig einsetzen möchten. Gehören besonders viele Zubehörteile zum Lieferumfang, ist eine Box für Aufbewahrung und Transport oft hilfreich.