Skip to main content

Kreuzlinienlaser 360 Grad: Die beliebtesten Modelle im Vergleich

360 Grad Kreuzlinienlaser strahlen um sich herum eine Laserlinie aus.

Das Modell des 360° Kreuzlinienlasers ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Durch die große Anzahl an Laserachsen kann er Laser verschiedene Laserkreuze durch den gesamten Raum projizieren. Das bringt viele Vorteile mit sich, die wir im folgenden Text genauer beleuchten werden.

 

Des Weiteren sind jedoch auch noch andere Modelle wie der Rotationslaser als Alternative zu haben. Was genau dieses Modell so besonders macht und worauf man beim Kauf achten sollte, wird dieser Text klären.

 


Die beliebtesten  Kreuzlinienlaser 360°


1234
Bosch Linienlaser PLL 360 Set Bosch Kreuzlinienlaser GLL 3-80 Bosch Professional Linienlaser GLL 3-80 G Dewalt Linienlaser DCE089D1G-QW
Modell Bosch Linienlaser PLL 360 SetBosch Kreuzlinienlaser GLL 3-80Bosch Professional Linienlaser GLL 3-80 GDewalt Linienlaser DCE089D1G-QW
Preis

130,82 € 169,99 €

inkl. 19% MwSt.

279,00 €

inkl. 19% MwSt.

425,64 € 528,30 €

inkl. 19% MwSt.

511,99 € 722,33 €

inkl. 19% MwSt.
Amazon Bewertung
Arbeitsbereich10m30m30m30m
Selbstnivellierend
A. mit Empfänger-60m60m60m
LaserfarbeRotRotGrünGrün
Anzahl der Achsen2333
360 Grad Laser
EnergieversorgungAA BatterienAA BatterienAA BatterienAkku austauschbar
Lotpunkt / Referenzpunkt
Feststellfunktion
Empfängermodus
Garantiedauer*3 Jahre bei Registrierung3 Jahre bei Registrierung3 Jahre bei Registrierung3 Jahre bei Registrierung
DetailsZu Amazon*DetailsZu Amazon*DetailsZu Amazon*DetailsZu Amazon*

 


Was ist ein 360° Kreuzlinienlaser?


Bevor wir genauer auf den 360° Kreuzlinienlaser eingehen werden, sollten wir vorher noch einmal genauer klären, worum es sich bei einem solchen Laser überhaupt genau handelt. Vielen mag ein 360° nämlich gar kein richtiger Begriff sein, weshalb wir zuerst auf seine grundsätzlichen Eigenschaften eingehen werden.

 

Wie der Name schon sagt, wird der Laser 360°, also im gesamten Raum einmal um den Kreuzlinienlaser herum projiziert. Häufig geschieht dies durch ein Prisma und zwei verschiedenen Ausstrahlungskuppeln, sodass der Kreuzlinienlaser alle Wände um sich erfassen kann. Natürlich gibt es auch andere Varianten wie den 180° Laser. Dieser projiziert den Laser nur um 180° herum, sodass nicht der gesamte Raum abgedeckt wird.

 


Ist ein drei Achsen 360° Kreuzlinienlaser der beste 360° Laser?


Doch auch bei den 360 Grad Varianten gibt es verschiedene Modelle, welche unterschiedliche Vor-/ sowie Nachteile mit sich bringen. Besonders im professionellen Gebrauch sind die sogenannten 3 Achsen 360° Laser besonders beliebt. Diese ermöglichen aufgrund mehrerer Laserlinienkreuze eine genauere Abbildung des Raumes.

 

In alle Richtungen sowie an jede Wand und Decke bilden sich einzelne Laserkreuze. Genauer gesagt, besitzen diese speziellen Modelle insgesamt drei 360° Laser, die in unterschiedlichen Winkeln für eine noch genauere Abmessung projiziert werden. Gerade wenn man den Laser ausstellt und nach einiger Zeit wieder an derselben Stelle installieren möchte, hat dieser einige Vorteile.

 

So ist der Lotpunkt, ein Laserpunkt, der an Wand oder Decke geworfen wird, bei jedem 3 Achsen Laser automatisch vorhanden. Markiert man diesen vorher mit einem Bleistift an der Wand, lässt sich der Laser kinderleicht wieder an der exakt selben Stelle platzieren. So werden Messfehler minimiert und man spart sich zudem eine Menge Zeit und Aufbaustress.

Professionelle Kreuzlinienlaser mit 3 Achsen und 360 Grad Lasern kosten um die 300,00€ bis 400,00€.

 

Des weiteren sind 3 Achsen Laser eine der wenigen Laser, welche mit selbstnivellierenden Laserlinien für die Decke arbeiten. Das bedeutet, dass die Maschine automatisch darauf achtet, dass ihre Laserlinien perfekt und gerade ausgerichtet sind.

 

Besonders beim schnellen Anbringen einer Lampe oder anderen Dingen kann diese Funktion sehr praktisch sein. Das Gerät verrät einem automatisch, ob alles gerade ausgerichtet ist, sodass man sich viel Zeit und auch Ungenauigkeiten sparen kann.

 


Worauf beim Kauf eines Kreuzlinienlasers mit 360° geachtet werden sollte


Sollte man sich dazu entscheiden, sich einen 360° Kreuzlinienlaser anzuschaffen, gibt es einige wichtige Aspekte, auf die man achten sollte. Dabei ist es von großer Wichtigkeit, dass man sich über die jeweiligen Vor-/ und Nachteile und seiner eigenen Anforderungen bewusst ist. So lässt sich nicht nur eine Menge Geld sparen, sondern man erhält zudem noch den Laser, welcher am besten für einen geeignet ist.

 

Die Anzahl der Achsen spielt bei der Entscheidung eine maßgebliche Rolle. Laser mit drei oder mehr Achsen sind dabei in der Lage, in alle Richtungen Laserkreuzlinien zu projizieren. So kann der gesamte Raum abgedeckt werden. Es gibt auch Laser mit mehr als drei Achsen, jedoch sind diese in den meisten Fällen nur für absolute Profis zu empfehlen. Vor allem, da sie teilweise deutlich mehr kosten, dürften drei Achsen für die meisten ausreichend sein.

 

Für die einfache Handhabung sollte zudem die bereits erwähnte Selbstnivellierung vorhanden sein. Diese kann Schrägstellungen von bis zu 5° ausgleichen, sodass die Laserlinien wieder vollkommen gerade an der Wand erscheinen.

 

Des Weiteren erscheinen automatisch die sogenannten Lotpunkte, wodurch man das Lasergerät wieder perfekt ausrichten kann. Diese Eigenschaften sollten also auf keinen Fall fehlen.

 

Besonders die Feststellfunktion ist ein praktisches Feature.

Sollte man jedoch auch Schrägen ausmessen wollen, kann eine Feststellfunktion nicht schaden. Diese schaltet die Nivellierung kurzzeitig automatisch aus. So können die Laserlinien auch auf Schrägen optimal ausgerichtet und dementsprechend fixiert werden. Auch die Laserfarbe kann bei der Auswahl eine wichtige Rolle spielen.

 

Während grüne Laser eine deutlich bessere Sichtbarkeit aufweisen und sich nicht mit dem Sonnenlicht überlappen, haben rote Laser andere Vorteile. So sind diese schonender für die Augen stromsparender und sind vor allem in dunklen Räumen besser auszumachen. Je nach Anwendungsbereich können also beide Lasermodelle durchaus Sinn ergeben.

 


Sind Rotationslaser eine sinnvolle Alternative zum 360° Kreuzlinienlaser?


Eine weitere sehr beliebte und verbreitete Alternative zu den herkömmlichen 360° Lasern sind die Rotationslaser. Im Gegensatz zu dem Kreuzlinienlaser 360 Grad Modellen projizieren diese keine Laserlinien, sondern nur einen einzelnen Laserpunkt.

 

Dieser wird dann von dem Laser ausgehend so schnell um die eigene Achse rotiert, dass er für unser menschliches Auge wie eine normale Linie aussieht.

 

Dieses System weist einige markante Vorteile auf. So ist die Reichweite des Lasers oft erheblich größer. 

Besonders bei der hohen Empfängerreichweite können Rotationslaser Punkten.

 

Während normale Kreuzlinienlaser 360 Grad nur ca. 60 Meter weit mit Empfänger arbeiten können, kann ein Rotationslaser gut und gerne auch mit Entfernungen von 400 Meter arbeiten. Zwar sind solche Entfernungen meistens nur auf dem professionellen Bau von Bedeutung, jedoch gibt es auch noch andere Vorteile.

 

Mit einer Nivelliergenauigkeit von ca. 0,1 mm auf einem Meter ist diese meist bis zu dreimal höher als die herkömmlichen Varianten. Bei sehr genauen und kleinen Messungen kann solch ein Laser also von Vorteil sein. Allerdings muss man leider auch einige Nachteile in Kauf nehmen, wo man mit dem 360° Kreuzlinienlaser besser aufgehoben wäre.

 

Die höhere Genauigkeit muss man sich mit geringerer Sichtbarkeit erkaufen. Die projizierte Laserlinie aus nur einem Punkt ist für das menschliche Auge schlechter wahrzunehmen als die herkömmliche Linie. Außerdem sind Rotationslaser oftmals um einiges größer, unhandlicher und besitzen auch meist nur eine Achse. So lässt sich nicht der gesamte Raum auf einmal ausmessen.

 

Zwar sind diese Modelle dazu in der Lage, ihre Laserlinien in verschiedenen Winkeln und auch vertikal zu projizieren, jedoch schaffen dies nur die teureren Modelle. Wer dieses Feature also unbedingt integriert haben möchte, muss mehr Geld auf den Tisch legen. So fangen Rotationslaser erst ab ca. 400 € an, während Kreuzlinienlaser bereits ab 300 € fast vollkommen ausgestattet sind.

 

 

Rotationslaser VS Kreuzlinienlaser im Überblick


Vorteile Rotationslaser:


  • Deutlich längere Reichweite mit über 400 m
  • Bessere Mess- und Nivelliergenauigkeit
  • Für Arbeiten im Freien besser geeignet

Vorteile Kreuzlinienlaser:


  • Laserlinie ist besser für das Auge sichtbar
  • Handlicheres Gerät mit mehreren Achsen für eine großflächige Messung
  • Deutlich günstiger in der Anschaffung
  • Für Arbeiten in geschlossenen Räumen besser geeignet

 


Die beliebtesten Rotationslaser


1234
STABILA Rotationslaser LAR 350 Bosch Rotationslaser GRL 400 H Nedo Rotationslaser SIRIUS 1 HV Bosch Rotationslaser GRL 600 CHV
Modell STABILA Rotationslaser LAR 350Bosch Rotationslaser GRL 400 HNedo Rotationslaser SIRIUS 1 HVBosch Rotationslaser GRL 600 CHV
Preis

1.606,57 €

inkl. 19% MwSt.

419,00 € 440,44 €

inkl. 19% MwSt.

889,00 €

inkl. 19% MwSt.

1.727,88 €

inkl. 19% MwSt.
Amazon Bewertung
Laservariante:RotationslaserRotationslaserRotationslaserRotationslaser
Arbeitsbereich mit Empfänger800 m400 m300 m600 m
Nivelliergenauigkeit0.1 mm/m0.083 mm/m0.1 mm/m0.05 mm/m
Rotationsgeschwindigkeit600 U/min600 U/min600 U/min600 U/min
Vertikal einsetzbar
Punktmodus
vollau. Neigungsfunktion
Laserklasse2222
LaserfarbeRotRotRotRot
TILT Funktion
VWS Funktion
SCAN Funktion
IP Schutzklasse65566568
EnergieversorgungBatterienBatterienAkku fest installiertBatterien
Garantiedauer*2 Jahre3 Jahre bei Registrierung2 Jahre3 Jahre bei Registrierung
Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*

 

Fazit – welches Modell eignet sich wann besser?


Aufgrund ihrer großen Reichweite und auch genaueren Messungen eignen sich Rotationslaser vor allem für draußen und größere Gebiete. Hier können sie ihre ganzen Stärken ausspielen und auch mehrere Achsen werden hier meist nicht gebraucht. Wer also viel draußen arbeitet, sollte sich überlegen, diesen Aufpreis zu zahlen.

 

Dagegen sind die herkömmlichen 360° Laser eher für drinnen und kleinere Räume geeignet. Hier können sie aufgrund ihrer großen Anzahl an Achsen glänzen. Wer besonders in solchen Umgebungen arbeitet, sollte eher mit den preiswerteren Kreuzlinienlasern gehen, da diese genau für solche Situationen konzipiert worden sind.


Ähnliche Beiträge