Skip to main content

Kreuzlinienlaser grün: Vor & Nachteile | Die besten Modelle

Was zeichnet einen grünen Kreuzlinienlaser aus?

Grüne Laser sind bis zu 4 Mal besser sichtbar

Im Handwerksbereich sind Kreuzlinienlaser mittlerweile alternativlos geworden. Dabei muss man jedoch zwingend zwischen den verschiedenen Lasern unterscheiden, da vor allem der grüne Laser gegenüber dem herkömmlichen roten einige markante Vorteile vorweisen kann.

 

Gerade bei besonderen Lichtverhältnissen weist dieser eine deutlich bessere Sichtbarkeit vor, was von großem Vorteil bei der Messung sein kann.

 

Jedoch muss man wie bei jedem Produkt auch hier einige Nachteile in Kauf nehmen, die man sich vor dem Kauf unbedingt bewusst machen sollte. Was genau diese sind, ob sich ein Kauf lohnt und worauf man unbedingt achten sollte, werden wir im folgenden Text klären.


Die beliebtesten Kreuzlinienlaser grün


Bosch Kreuzlinienlaser Quigo Green

59,49 € 79,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Bosch Professional Crossline-Laser GCL 2-15 G

167,79 € 260,61 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Dewalt Kreuzlinienlaser DW088CG

180,00 € 236,81 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Bosch Professional Linienlaser GCL 2-50 G

184,99 € 239,00 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Dewalt Linienlaser DCE089D1G-QW

425,00 € 722,33 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*
Bosch Professional Linienlaser GLL 3-80 G

439,99 € 528,30 €

inkl. 19% MwSt.
Zu Amazon*

 


Warum ein grüner Kreuzlinienlaser bei Sonnenlicht Vorteile hat


Einer der wohl wichtigsten Aspekte bei der Auswahl eines Lasers ist seine Sichtbarkeit. Gerade an sonnigen Stellen ist die Sonnenstrahlung manchmal so intensiv, dass rote Laser förmlich verschwinden.

 

Aufpassen sollte man dabei besonders während der Morgen- / und Abenddämmerung. Wenn die Sonne sehr tief steht, kann es zu Komplikationen kommen.

 

Während grüne Laser in solchen Situationen jedoch meistens noch gut zu erkennen sind, haben rote Laser deutlich größere Probleme.

 

Dies hängt mit dem Lichtspektrum der Sonne zusammen, welches dem des roten Laserlichts sehr ähnelt.

Im Sonnenlicht kommen die Vorteile eines grünen Lasers besonders zum tragen.

 

Dadurch wird der rote Strahl vom Sonnenlicht überlagert und kann für uns Menschen so komplett unsichtbar werden. Einzig und allein Punktlaser können in solchen Situationen noch auf einer Wand (etc.) gesehen werden.

 


Die bessere Sichtbarkeit durch grüne Laser


Doch nicht nur bei besonderer Sonneneinstrahlung haben grüne Laser Vorteile bei der Sichtbarkeit. Auch in den meisten Alltagssituationen kann das menschliche Auge grüne Laserstrahlen deutlich besser wahrnehmen.

 

Die verbesserte Sichtbarkeit kann dabei bis zu dem Faktor 4 betragen. So lassen sich Messungen auch in schwierigen Lichtsituationen um einiges genauer durchführen. Doch womit lässt sich dieses Phänomen erklären?

 

Grüne Laser sind besser sichtbar

 

Erklären lässt sich dies mit den verschiedenen Wellenlängen, die die Farben der Laser hervorrufen. Das menschliche Auge reagiert deutlich empfindlicher auf grünes Licht, da sich dieses im Bereich der Wellenlängen von ca. 530 nm befindet. Dieses Spektrum ist für uns Menschen sehr viel besser aufnehmbar als die über 630 nm des roten Lichts.

 

Aus diesem simplen physikalischen Grund sind vor allem die grünen Kreuzlinienlaser mittlerweile sehr beliebt geworden. Der Einfluss des Lichts wird somit stark verringert, was bei Sonneneinstrahlung so zu genaueren Messungen führen kann. Vor allem bei größeren Entfernungen von bis zu über 40 m kann der grüne Laser seine Vorteile voll und ganz ausspielen.

 


Die Nachteile eines grünen Kreuzlininenlasers


Jedoch muss man für derartige Vorteile auch einige Nachteile in Kauf nehmen, wie im folgenden Abschnitt genauer erklärt wird. So muss man bei den meisten Kreuzlinienlasern mit grüner Farbe mit einem höheren Stromverbrauch rechnen. Zwar war der Unterschied früherer Technologien noch etwas größer, jedoch können auch die meisten modernen grünen Laser nicht in die gleiche Effizienzklasse von rotem Licht aufsteigen.

 

Ein weiterer negativer Aspekt ist der oftmals eingeschränkte Temperaturbereich, in dem man grüne Laser nutzen kann.

 

Zwar hat sich auch dies in den letzten Jahren merklich verbessert, doch ab Temperaturen von -10 °C oder mehr als 40 – 45 °C kann es durchaus problematisch werden. Wer also auch im Winter beziehungsweise im Hochsommer einen Kreuzlinienlaser auf dem Bau verwendet, könnte hier an seine Grenzen stoßen.

 

Nachteile zusammengefasst


  • höherer Stromverbrauch
  • Temperaturempfindlicher um +-10 Grad
  • Im dunkeln unangenehm für die Augen
  • teurer Preis

 

Wer nachts oder in dunklen Räumen arbeitet, sollte sich ebenfalls zweimal überlegen, ob man sich einen grünen Laser zulegt. Diese können in solchen Situationen aufgrund ihrer enormen Helligkeit sehr unangenehm für die Augen werden.

 

Rotes Licht bleibt dagegen auch in dunklen Gegenden neutral, weshalb es auch bevorzugt in Auto Rückleuchten oder in der Astronomie zum Einsatz kommt – die Augen werden so auch bei Dunkelheit geschont.

 

Während grüne Laser also vor allem in sonnigen Stellen eine bessere Sichtbarkeit aufweisen, können sie in dunklen Räumen von Nachteil sein. Unsere Augen können so stark angestrengt werden, was die Messungen behindert. Der letzte Aspekt, der erwähnt werden sollte, ist der meist teurere Preis eines grünen Lasers. Da es sich hierbei um eine deutlich komplexere Technologie handelt, spiegelt sich dies auch im Verkaufspreis wieder.

 


Alle Vor- und Nachteile auf einen Blick


Vorteile eines grünen Kreuzlinienlasers:


  • Laser ist auch bei Sonnenlicht noch gut zu erkennen
  • Sichtbarkeit ist ca. vier Mal besser
  • Menschliches Auge kann die Wellenlänge besser erkennen

Nachteile eines grünen Kreuzlinienlasers:


  • Größerer Energieverbrauch und geringere Batterielaufzeit
  • Nur zwischen -10°C und 10°C anwendbar
  • In dunklen Räumen ist das grüne Licht oft zu hell
  • Grünes Licht strengt Augen stärker an
  • Oftmals teurer in der Anschaffung

 


Worauf man beim Empfänger achten sollte


Besonders wenn man den Laserstrahl bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder in staubigen Umgebungen nicht richtig erkennen kann, wird das Ablesen des Lasermessgerätes zu einer echten Herausforderung.

 

Ein Laserempfänger kann dabei helfen, indem er den gebündelten Laserstrahl registriert, was das genaue Ausrichten beim Bauen ermöglicht. Jedoch hängt die Einsetzbarkeit von Empfängern auch immer vom Laser selbst ab.

 

So sind die meisten Laserempfänger nur für rotes Licht ausgelegt, sodass sie auch meist nur dieses registrieren können.

Die meisten Empfänger können nur rote Laser empfangen

 

Aus diesem Grund gibt es nur relativ wenige Empfänger, die tatsächlich auch grünes Laserlicht erfassen können, was es für viele Personen auf dem Bau teilweise schwierig macht, grüne Laser in vollem Umfang nutzen zu können.

 

Das ist auch der Grund dafür, dass dies in einem teilweise deutlich höheren Preis resultieren kann. Wer auf einen günstigen Preis schaut, wird mit einem roten Laser und Empfänger deutlich günstiger wegkommen, als wenn man sich diese Produkte auf der Basis grünen Lichtes besorgt.


Ähnliche Beiträge